Zum Hauptinhalt springen

Inklusives Wohnen an der Stinnesstraße

Baubeginn: 2018

44 Mietwohnungen

Planung: eap Architekten.Stadtplaner, München

  • Neubau mit 44 öffentlich geförderten Mietwohnungen, 2 Gewerbeeinheiten und TG
  • sozialer Wohnraum - ein Wohnberechtigungsschein ist erforderlich
  • voraussichtliche Fertigstellung/ Bezug: 2020
Investition / Baukostenca. 9,7 Mio. €

Objektbeschreibung

Errichtet wird ein rollstuhlgerechtes Wohnhaus und eine Gemeinbedarfsfläche von ca. 300m².

Ziel dieses Projektes ist es, die möglichen Lebensformen zu erweitern und für Menschen mit Behinderung Lebensbedingungen zu schaffen, die Ihre Selbstständigkeit und Individualität fördern und Ihnen das „ganz normale Leben“ in der Gesellschaft ermöglichen. Wohnen im Stadtviertel sollte auch für Menschen mit Behinderung möglich sein und keine Barriere darstellen.

Das Modellvorhaben Inklusive Wohnformen soll ein weiterer Wegbereiter für gleichberechtigte Teilhabe und soziale Akzeptanz sein und wird daher komplett nach DIN 18040 Teil 2 R geplant.

Im Gebäude werden unterschiedliche Wohnungstypologien angeboten. Dabei reicht das Spektrum von 1-, 2- und 3-Zimmer bis hin zu 4- Zimmerwohnungen. Alle Wohnungen sind abgeschlossen  und beinhalten jeweils Küche und Bad. Potentielle Mieter können Menschen mit Behinderung, Senioren, Studenten, Familien, Migranten, Alleinerziehende mit Kind oder Singles sein.

Der Gemeinschaftsbereich für die gesamte Bewohnerschaft kann im Erdgeschoss des Hauses eingerichtet werden. Dort können die Bewohner sich treffen. An diesem Ort soll Kommunikation gefördert und nachbarschaftliche Beziehungen geprägt mit sozialer Akzeptanz aufgebaut werden