Winterheader TitelWinterheader 02Winterheader 03Winterheader 04Winterheader 05

Ingolstadt summt!

GWG fördert Initiative zum Bienenschutz 

Ingolstadt summt

Naherholung direkt vor der Haustür 

Unseren Mietern stehen in dem großzügig und attraktiv gestalteten Wohnumfeld viele Rückzugsmöglichkeiten und Ruhezonen in parkähnlichen Anlagen mit einer Fläche von insgesamt rund 45 Hektar zur Verfügung.
Darüber haben wir in den vergangenen Jahren viele ökologische Projekte aufgenommen und sehen hier eine ideale Ergänzung des Natur- und Artenschutzes in Verbindung mit dem Wohnungsbau. Wildwiesen zum Artenschutz und als Naherholung im Wohngebiet sind hierbei ein wichtiges Thema bei der Außenanlagengestaltung.

Blütenpracht statt Rasenfläche 

Ingolstadt summt In den letzten zehn Jahren wurden rund 20.000 m² Rasenfläche in blühende Wiesen umgewandelt.
Im Zuge dieses Umweltprojektes können dort mittlerweile bereits mehr als 200 verschiedene Pflanzenarten festgestellt werden. Dies ist eine enorme positive Entwicklung in Hinblick auf die Artenvielfalt: die meisten Insektenarten können ohne Blütenpflanzen nicht existieren und finden erst durch diese innerstädtischen Blumenwiesen wieder einen Lebensraum.

Neben der Kosten- und Lärmreduzierung stellt sich durch diese ökologische Bewirtschaftung eine deutliche Verbesserung des Mikroklimas im Wohngebiet ein. Doch auch ungeachtet dieser Hintergründe ist es eine Freude, wie die Mieter die abwechslungsreiche Blütenpracht im Wohnquartier genießen. Teilweise sind wohl zwei Generationen herangewachsen, ohne eine echte Blumenwiese zu sehen. Umso mehr ist nun eine echte Erlebniswelt, vor allem für Kinder, entstanden.

Ingolstadt wird bienenfreundlich 

Übergabe Bienenkoffer Ingolstadt summt Unterstützen gemeinsam die Initiative Ingolstadt summt:
(v.l.) Lena Maly-Wischhof und Helene Theobald vom BN, Bianca Stein Marketingleiterin GWG, Karin Glosser vom LBV und Traudl Wagner vom Mieterbeirat der GWG

Genau aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, die Themen Blumenwiese und Kinder noch näher zueinander zu bringen. Dank der Anregung von Seiten unseres Mieterbeirates, engagieren wir uns gemeinsam mit dem Bund Naturschutz (BN) und dem Landesbund für Vogelschutz für die Initiative "Ingolstadt summt".

Es geht darum, die Städte "bienenfreundlich" zu machen und somit ein sehr wichtiges biologisches Erbe zu bewahren. In diesem Zusammenhang haben wir drei Bienenkoffer für Kita- und Grundschulkinder erworben.

Unter der Leitung der Experten der beiden Naturschutzvereine werden die Kinder spielerisch an das Thema der Wild- und Honigbienen herangeführt und entwickeln so schon von klein auf eine bewusstere Sichtweise und Sensibilität in diesem Bereich.

Naturschutz für die nächste Generation 

Ingolstadt summt Kindergärten und Schulklassen können sich ab sofort direkt an den Bund Naturschutz oder den LBV wenden, um in den Genuss einer solchen Bienenschulung zu kommen.
Es gehört zu unseren Unternehmenszielsetzungen nachhaltige, ökologische Projekte zu unterstützen. Durch das Anlegen von Wildwiesen, Dachbegrünungen, Wildbienenwänden, Fledermausquartieren, Nistkästen, Vogelschutzprogrammen und der Verwendung von torffreier Bioerde haben wir eine klare Vorreiterposition auf diesem Gebiet eingenommen.

Mit Hilfe dieser Naturschutzprojekte und der außergewöhnlichen Gestaltung der Außenanlagen schaffen wir eine besondere Aufenthaltsqualität für unsere großen und kleinen Mieter und sorgen dafür, dass auch zukünftige Generationen ein "grünes" oder vielmehr buntes Stadtleben führen können.

 

Ingolstadt summt Die beide Verbände Bund Naturschutz und Landesbund für Vogelschutz bieten künftig Schulstunden und andere Aktionen zum Thema Bienen an.
Anfragen unter: mc-r-wittmann-prt1(at)impl-lbv-rbdp-(dot)-radp-de oder mc-k-glosser-prt1(at)impl-lbv-rbdp-(dot)-radp-de oder mc-info-prt1(at)impl-bn-in-rbdp-(dot)-radp-de

Weitere Infos unter:
www.deutschland-summt.de
www.ingolstadt-summt.de
www.bienenkoffer.de