Winterheader TitelWinterheader 02Winterheader 03Winterheader 04Winterheader 05

Erste Hilfe bei Schimmelbefall

Schimmelbefall in der Wohnung - erste Selbsthilfemaßnahmen 

Nachdem Sie uns den Schimmelbefall in Ihrer Wohnung gemeldet haben, wird sich einer unserer Mitarbeiter den Schaden in der Wohnung ansehen und über die Beseitigungsmöglichkeiten sprechen. Folgende Selbsthilfemaßnahmen können von Ihnen selbst durchgeführt werden, um eine weitere Ausbreitung des Schimmels zu vermeiden und damit einen größeren Schaden zu verhindern.

  • Der Schimmel muss entfernt werden und die dem Schimmelpilzbefall zugrunde liegende Feuchtigkeit muss beseitigt werden.

Zunächst muss der oberflächliche Schimmelbefall entfernt werden:  

Kaufen Sie sich bitte ein Spezialreinigungsmittel "Schimmelvernichter" oder "Schimmelentferner". Diese Produkte sind in jedem Baumarkt oder in Drogerien erhältlich. Informieren Sie sich bei einem Fachberater.

Entfernen Sie mit Hilfe dieses Reinigungsmittels und evtl. etwas Essigwasser den Schimmel an den befallenen Stellen. Trocknen Sie anschließend die Stelle gut ab (z.B. durch Abtupfen mit einem Küchentuch) NICHT WISCHEN!

Die Ursache für Schimmelbefall ... 

... ist meist eine zu niedrige Raumtemperatur verbunden mit zu hoher Luftfeuchtigkeit. Um diese Schimmelursache zu beseitigen und die feuchten Wände zu trocknen, sollten sie folgendes tun:

  • Raum aufheizen, damit die warme Luft die Feuchtigkeit aus den Wänden zieht
  • Heizung aus
  • Fenster ganz öffnen und durchlüften (im Sommer ca. 15 Minuten, im Winter ca. 5 Minuten) Danach Heizung wieder an!
  • Fenster schließen
  • Die Schritte 1. bis 4. sollten mehrmals wiederholt werden um das Raumklima wieder zu normalisieren.

Im Allgemeinen sollten Sie immer darauf achten, dass alle Räume gleichmäßig temperiert werden. Die Luftfeuchtigkeit die durch Kochen, Waschen, Pflanzen, Schlafen (ca. 1-2 Liter Wasser pro Person) etc. entsteht, sollte durch Stoß – bzw. Querlüftung beseitigt werden. Gekippte Fenster stellen keine ausreichende Lüftung da, daher sollten die Fenster immer komplett geöffnet werden.

Die Kontrolle ob das Heiz – bzw. Lüftungsverhalten richtig ist, kann durch die Verwendung eines Hygrometers erfolgen.

Bei weiteren Fragen können Sie sich unter 0841/ 9537-0 jederzeit gerne an uns wenden.